Taubheit bei Hund und Katze

Im Gegensatz zu Menschenbabies können neugeborene Hunde- und Katzenwelpen noch nicht hören! Die Hörfunktion bei Katzen 5 Tage, bei Hundebabies sogar erst nach 10 bis 11 Tage nach der Geburt zu entwickeln und ist nach 5 Wochen abgeschlossen. Ab diesem Alter sollten Hunde- und Katzenkinder normal hören und auf Geräusche reagieren.

Aber leider gibt es auch taube Tiere. Wobei die Taubheit angeboren oder erst im Laufe des Lebens erworben sein kann. Sie kann unterschiedliche Ursachen aber auch unterschiedliche Formen haben.

Taubheit durch Schallleitungsstörung im Außen - und Mittelohr

Hier liegt die Ursache im Bereich des Gehörganges. Akkustische Reize erreichen aufgrund eines mechanischen Hindernisses in diesem Bereich nicht das Innenohr. Auch die meist erst im höheren Alter auftretende Altersschwerhörigkeit gehört zu dieser Form der Taubheit und wird durch die durch das Alter vermiedene Elastizität des Trommelfells und der Gehörknöchelchen verstärkt.

Innenohrtaubheit

Im Gegensatz zu Menschenbabies können neugeborene Hunde- und Katzenwelpen noch nicht hören! Die Hörfunktion bei Katzen 5 Tage, bei Hundebabies sogar erst nach 10 bis 11 Tagen nach der Geburt zu entwickeln und ist nach 5 Wochen abgeschlossen. Ab diesem Alter sollten Hunde- und Katzenkinder normal hören und auf Geräusche reagieren.

Angeborene Taubheit - Genetisch bedingt

Die angeboren Innenohrtaubheit ist in den meisten Fällen genetisch bedingt - also vererbbar - und steht bei manchen Hunde- und Katzenrassen auch noch mit einer Weißfärbung bzw. Weißscheckung in Verbindung. Die bekannteste Hunderasse mit dieser Problematik ist der Dalmatiner, aber auch andere Rassen sind vom gleichen Problem betroffen.